Corona - Webseite des VfL-Uetze

Direkt zum Seiteninhalt

Corona

Informationen
Um die Infektionsketten im Falle einer Corona Erkrankung vierzehn Tage rückwirkend (entspricht der Inkubationszeit mit dem Virus) für persönliche Kontakte innerhalb der Sporthallen nachvollziehen zu können, wird jeder Teilnehmer und Übungsleiter verpflichtet, sich in eine entsprechende Liste zu einzutragen. Hierfür ist die entsprechende Vorlage zu nutzen.

Bitte immer daran denken: die komplette Reinigung bzw. Desinfektion der Bewegungsbereiche und Trainingsutensilien muss in der Trainingszeit erfolgen. Vorausschauendes und verantwortungsvolles Handeln verringert den Reinigungsaufwand und verlängert die Trainingszeit.
Hallenzeiten für die einzelnen Gruppen können nicht verändert werden!
Hallenschließung der Gemeindesporthallen

Sehr geehrte Sportlerrinnen und Sportler ,
 
 
analog zur Schließung der Schulen aufgrund des Corona Virus werden auch alle Sporthallen im Gemeindegebiet ab Montag, 16.03.20 bis voraussichtlich Montag, 20.04.20 gesperrt.
 
 
Sollte dieser Zeitraum noch verlängert werden, melde ich mich erneut.
 
 
Ich bitte um Beachtung und Information der entsprechenden Übungsleiter*innen.
 
 
Freundliche Grüße
Der Bürgermeister Im Auftrag Mailin Weiser
 
Sachbearbeiterin FB III - Bildung und Soziales, Team Schule, Kultur, Sport
LSB-Präsidium: Empfehlung für Vereine,      Landesfachverbäde, Sportbünde und Sportjugenden wegen COVID-19 (Corona)
                           
Liebe      Sportkameradinnen, liebe Sportkameraden,
     
     nach der Beschlussfassung der Niedersächsischen Landesregierung am      heutigen Vormittag, den Schul-, KITA- und Hortbetrieb vom 16.03. bis zum      18.4.2020 einzustellen, und den aktuellen politischen Erklärungen von      Bundeskanzlerin Angela Merkel wenden sich das Präsidium und der Vorstand      des LandesSportBundes (LSB) Niedersachsen mit dieser Erklärung an die      Sportvereine, Landesfachverbände sowie an die Sportbünde als Gliederungen      des LSB:
     
     1. Empfehlung      für Sportvereine und Landesfachverbände
     
     Der LSB      empfiehlt seinen Mitgliedsvereinen und-verbänden ab sofort die      vollständige Einstellung des Wettkampf-und Trainingsbetriebes zunächst      bis zum 19. April 2020. Darüber hinaus empfehlen wir die Absage bzw.      Verschiebung aller sonstigen Veranstaltungen, Aktivitäten und Maßnahmen      in dem genannten Zeitraum. Hierzu zählen u.a. Maßnahmen der Aus-, Fort-      und Weiterbildung sowie Sportfachtagungen.
     
     2. Regelung für      Maßnahmen des LSB, seiner Sportjugend und der Sportbünde als Gliederungen      des LSB, der Akademie des Sports, des Lotto-Sport-Internats und des OSP      Niedersachsen.
     
     Der LSB und      seine Sportjugend haben im Rahmen ihrer eigenen Verantwortung ihre      sämtlichen Aus-, Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen sowie sämtliche      Maßnahmen seiner Gliederungen ab heute bis zum 19. April abgesagt.
     
     Die Akademie des      Sports stellt den Tagungs- und Seminarbetrieb mit dem heutigen Tag bis      19.4. an ihren Standorten Hannover und Clausthal-Zellerfeld ein. Alle      Belegungen für den genannten Zeitraum werden storniert.
     
     Das Lotto      Sportinternat wird ab dem 16.3.2020 bis zum 19.4.2020 geschlossen.
     
     Der Betrieb des      OSP Niedersachsen erfolgt – solange keine vollständige Schließung des      Sportleistungszentrums (SLZ) angeordnet wird – für den Zeitraum vom      16.03.2020 bis zum 19.04.2020 in deutlich eingeschränktem Umfang. Die      Betreuung in den einzelnen Servicebereichen des OSP Niedersachsen      (Laufbahnberatung, Sportpsychologie, Ernährungsberatung,      Trainingswissenschaft, Athletiktraining, Sportmedizin,      Sportphysiotherapie) wird für diesen Zeitraum ausschließlich für      ausgewählte volljährige Bundeskader auf ein Mindestmaß reduziert. Dabei      werden insbesondere persönliche Kontaktzeiten durch alternative Formen      der Beratung (Telefon, Skype o.ä.) ersetzt oder in deutlich      eingeschränktem Umfang realisiert. Die Festlegung der ausgewählten      Bundeskader erfolgt in den nächsten 2-3 Tagen in Abstimmung mit dem      jeweiligen Spitzenverband. Für die Nutzung der sportartspezifischen      Trainingsstätten im SLZ gelten die gleichen Empfehlungen an die      Landesfachverbände wie oben beschrieben.

     
     Präsidium und Vorstand sind der Auffassung, dass der Sport in      Niedersachsen schnell und aktiv handeln muss, um seinen Beitrag dazu zu      leisten, die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen. Wir teilen die      Auffassung der Bundes- und der Landesregierung, dass in dieser      schwierigen Phase das Freizeitverhalten jedes und jeder Einzelnen      überdacht werden muss und Sozialkontakte möglichst zu vermeiden sind. Die      Entscheidung für die ausgesprochene Empfehlung ist uns sehr schwer      gefallen, da gerade der Sport eine tragende Säule des sozialen      Miteinanders in unserer Gesellschaft ist. Da aber gerade in der      gemeinsamen Sportausübung und in dem sozialen Miteinander im Sportverein      aktuell besondere Risiken für eine Erkrankung mit dem Coronavirus liegen,      haben wir uns mit voller Überzeugung für diese einschneidende und      eindeutige Empfehlung entschieden. Einige Landesfachverbände innerhalb      des LSB haben bereits entschieden und innerhalb ihrer Mitgliedsvereine      kommuniziert, dass der Wettkampfbetrieb ab sofort eingestellt wird.      Zahlreiche Sportveranstaltungen sind bereits abgesagt worden. Wir halten      es für erforderlich, dass der Sportbetrieb auch innerhalb der      Sportvereine in den nächsten Wochen ruhen sollte und es damit ein      einheitliches Handeln innerhalb des Sports in Niedersachsen gibt. In      zahlreichen Gesprächen in diesen Tagen mit Vertretern von Sportvereinen,      Landesfachverbänden und Sportbünden ist deutlich geworden, dass genau      dieses einheitliche Handeln dringend geboten ist.
     
     Unsere Empfehlungen an die Mitgliedsvereine und -verbände sowie die für      den LSB selbst beschlossenen Maßnahmen sind von weitreichender Bedeutung      für den Sport und weit darüber hinaus. Wir sind uns der Tragweite unserer      Empfehlungen und Beschlüsse bewusst, halten sie aber für unverzichtbar      und bitten Sie gleichzeitig um Verständnis.
     
     Über Empfehlungen und Beschlüsse, die über den 19.4.2020 hinaus wirken,      werden wir Sie rechtzeitig informieren.
     
     Hannover, 13. März 2020
                            
Prof.        Dr. Wolf-Rüdiger Umbach
                               
Reinhard        Rawe
                                     
Präsident        
                               
Vorstandsvorsitzender        
                                                
                  
          
     
LandesSportBund  Niedersachsen e.V.,Ferdinand-Wilhelm-Fricke-Weg 10 30169 Hannover,
 
Tel.:  0511 1268-0 ,Fax: 0511 1268-190
 
E-Mail: info@lsb-niedersachsen.de Web: www.lsb-niedersachsen.de
 

letzte Änderung am:30.10.2020

Zurück zum Seiteninhalt